Warum mit GROW MY TREE Bäume pflanzen?

Bei GROW MY TREE wird die Verpflanzung jedes einzelnen Baumes zertifiziert. Das dient der absoluten Transparenz, damit ihr euch 100% sicher sein könnt, dass eure Bäume auch wirklich gepflanzt werden. Dieser Prozess ist ein entscheidender Teil unserer GROW MY TREE Methodologie und wird gemeinsam mit unseren lokalen Partnern implementiert. Folgendes ist in deinem Baumpaket ebenfalls inkludiert:

  • Aufziehen der Setzlinge mit Unterstützung lokaler Kleinbauern und Dorfbewohner.
  • Anpflanzen der Setzlinge.
  • Langfristige Pflege und Monitoring der heranwachsenden Bäume.
  • Unterstützung von holistischen Projekten "über den Baum hinaus" mit gesellschaftlichem Nutzen.
  • 5% Baumüberschuss durch das Anpflanzen zusätzlicher Bäume – auch wir wollen einen Beitrag aus eigener Kraft heraus leisten: Für jeden 22. gepflanzten Baum pflanzen wir einen zusätzlichen Baum.
Noch Fragen offen?

Wo und wie werden die Bäume gepflanzt?

Einen Baum über GROW MY TREE zu pflanzen bedeutet, Aufforstungsprojekte mit sozialem Nutzen zu unterstützen. Diese Mission wäre ohne unsere inspirierenden Partnerorganisationen nicht möglich, welche die harte Arbeit vor Ort leisten! Wir möchten dir gerne erklären, wie das genau abläuft:

  • Die Bäume werden in Zusammenarbeit mit unseren Partnern im Globalen Süden gepflanzt.
  • Grundsätzlich ist der Nutzen eines Baumes für die Kompensation von CO2 und den Klimaschutz weltweit gegeben, egal wo Emissionen verursacht und ausgestoßen werden.
  • Die Bäume werden zunächst in Baumschulen gesät und zu Pflänzchen aufgezogen.
  • Die Setzlinge werden mit der Unterstützung lokaler Kleinbauern und Dorfbewohner angepflanzt und generieren so vor Ort Beschäftigungs- und Verdienstmöglichkeiten.
  • Die Dörfer schützen ihre neuen Wälder aus eigenem Interesse heraus.
  • Die Nachhaltigkeit der einzelne Projekte liegt uns sehr am Herzen.
Noch Fragen offen?

FAIR - Worauf wir bei der Projektauswahl achten

Bei den von uns unterstützten Aufforstungsprojekten legen wir großen Wert auf die inhaltliche Ausrichtung der Projekte und die sozialen Bedingungen vor Ort. Wir reduzieren extreme Armut und stellen gesunde Ökosysteme wieder her, indem wir in Zusammenarbeit mit unseren Partnern Bäume pflanzen. Das ist uns wichtig:

  • Hilfe zur Selbsthilfe: Generierung von positiven Multiplikatoreffekten über die Herstellung von langfristigen Ausbildungs- und Erwerbsmöglichkeiten durch Zusammenarbeit mit lokalen Kleinbauern und Dorfbewohnern.
  • Ownership: Die gepflanzten Bäume gehören den lokalen Gemeinschaften und nicht GROW MY TREE. Damit fungiert eine jetzige Anpflanzung von Bäumen als Grundlage zur nachhaltigen Einkommenssicherung der lokalen Bevölkerung.
  • Kulturelle Sensibilität: Kulturelle Traditionen und Bedürfnisse der lokalen Gemeinschaften werden strikt berücksichtigt.
  • Biodiversitäts-Fit: Es werden ausschließlich einheimische Baumarten gepflanzt, um die lokale Flora und Fauna zu schützen und das langfristige Überleben der Bäume zu sichern.
Jetzt Bäume pflanzen

Warum eigentlich Bäume pflanzen?

Bäume sind ein natürliches Wunder, denn sie nehmen CO2 aus der Luft auf und nutzen es als Energielieferanten für Holz, Wurzeln, Blätter oder Nadeln. So kann ein Baum pro Jahr durch Fotosynthese ca. 22kg CO2* in Sauerstoff umwandeln.

In Deutschland verursachen wir durch unseren Konsum, Ernährung, Reisen und Energieverbrauch ca. 9.600 kg CO2 pro Jahr*. Jeder Einzelne trägt zu den CO2-Emissionen in Deutschland und der ganzen Welt bei und kann auch gleichzeitig die jährlichen Pro-Kopf-Emissionen senken. Wir können unseren CO2 Verbrauch nicht vollständig herunterfahren. Daher müssen wir dafür sorgen, dass unser CO2 wieder aus der Luft verschwindet.

Würde jeder Mensch so viele Bäume pflanzen wie er CO2 ausstößt könnte der CO2 bedingte Klimawandel enorm eingedämmt werden. Wenn wir uns dem Ziel nähern, 440 Bäume pro Kopf zu pflanzen, können wir es schaffen unseren gesamten CO2 Ausstoß auf Lebenszeit zu neutralisieren.

Jetzt Bäume pflanzen

Bäumepflanzen und die globale Transformation

Uns ist das Pflanzen von Bäumen eine Herzensangelegenheit und wir sind fest davon überzeugt, dass diese Arbeit ein essentieller Pfeiler der global notwendigen Transformation hin zu einer nachhaltigeren Welt ist. Zugleich sind wir uns der Kritik in Bezug auf das Pflanzen von Bäumen gegen den Klimawandel bewusst und haben uns intensiv mit dieser auseinandergesetzt.

Unsere Position hierzu ist: Das Pflanzen von Bäumen erlaubt es den Akteuren (sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen) in unserem globalen System ihre CO2-Emissionen zu neutralisieren. Trotzdem bedeutet dies nicht, dass das Pflanzen von Bäumen einen bewussteren Konsum oder notwendige gesetzliche Umweltauflagen ersetzt. Deshalb findet ihr in unserem Blog Tipps für einen nachhaltigen Konsum auf Privatebene. Denn wir sind überzeugt, dass jeder Einzelne von uns einen großen Beitrag leisten kann!

Wir müssen an allen Stellschrauben drehen und das Bäumepflanzen stellt einen wichtigen Hebel dar, der dazu beiträgt, den Klimawandel aufzuhalten und zugleich die lokale Bevölkerung langfristig dazu befähigt, ihre eigenen Ressourcen nachhaltig zu nutzen und so ein neues Modell globalen Wirtschaftens aufzubauen.

Jetzt Bäume pflanzen

Kritik, Fragen, Anregungen? Wir wollen mit euch ins Gespräch kommen!

Transparenz hat für uns absolute Priorität: Wenn ihr Fragen und Anregungen habt, teilt eure Gedanken gerne mit uns über info@growmytree.com. Wir bemühen uns, alle Anliegen zeitnah zu beantworten und nehmen eure Kommentare ernst – denn wir wollen Großes schaffen: Unseren Planet A retten und gemeinsam eine bessere Zukunft gestalten.

Unten haben wir einige geläufige Kritikpunkte bereits zusammengefasst und darauf reagiert – denn wir wollen jede Kritik ernst nehmen und unsere Mission klar kommunizieren.

Frage 1: Ist das Pflanzen von Bäumen nicht nur ein besserer Ablasshandel – gutes Gewissen für bares Geld?

Diese Kritik hören wir sehr oft – und sie ist da berechtigt, wo das Pflanzen von Bäumen klimaschädlichen Konsum sogar erhöht, nach dem Motto „Baum gepflanzt, dann fahre ich jetzt mitdem Auto zum 50 Meter weit entfernten Supermarkt“. Deshalb sagen wir ganz klar, dass das Pflanzen von Bäumen nur eine Stellschraube von vielen ist. Dadurch wird ein Umdenken von Konsum keinesfalls ersetzt –  jeder ist weiterhin aufgefordert, sein eigenes Leben bestmöglich grün zu gestalten. Deshalb stellen wir in unserem Blog viele nützliche Tipps für nachhaltiges Leben im Alltag für euch bereit.

Sicher schafft es kaum jemand rundum „nachhaltig“ und „perfekt“ zu leben. Außerdem haben wir im Globalen Norden einen historisch sehr viel höheren CO2 Fußabdruck als Menschen aus etwa Afrika oder Lateinamerika. Nur ein Umschwung im eigenen Konsumverhalten reicht also leider auch nicht, um bereits verursachten Schaden auszugleichen. Deshalb ist das Bäumepflanzen eine Möglichkeit für uns, auf unserem Weg zur CO2 Neutralität und einer global gerechteren Welt bereits jetzt etwas Gutes zu tun. Und das in Ländern, wo neben dem positiven Effekt auf das Klima auch Armut reduziert werden und so der künftigen armutsbedingten Abholzung bestehender Urwälder entgegengewirkt werden kann.

Frage 2: Sollte man nicht lieber gewährleisten, dass bestehende Urwälder geschützt werden als neue Bäume zu pflanzen?

Keine Frage – der Urwald mussgeschützt werden und das Pflanzen neuer Bäume rechtfertigt nicht die Abholzung bestehender Wälder! Glücklicherweise können wir über unsere Arbeit jetzt Mischwälder anlegen, deren dauerhafter Bestand gesichert ist. Zugleich schaffen wir es aufgrund der gleichzeitigen Anpflanzung von Agrarforstarten, dass der Anreiz zur Abholzung bestehender Wälder minimiert wird. Indem die Kleinbauern z.B. den Bestand der neuen Avocado- oder Mangobäume nutzen können, wird dem Hauptverursacher von illegaler Rodung entgegengewirkt: Der existentiellen Armut. Zugleich lernen die Gemeinschaften vor Ort, wie das Thema Nachhaltigkeit so umgesetzt werden kann, dass auch sie davon profitieren und dass Klimaschutz und Entwicklung keine Gegenteile sind.  

Frage 3: Solltet ihr nicht ein Not-for-Profitsein, wenn ihr wirklich nur Bäume pflanzen wollt?

Wir glauben, dass Gewinn-Orientierung dafür sorgt, dass kreativere Lösungen gefunden werden, Dinge möglichst effizient laufen und auf Wachstum ausgerichtet werden. Deshalb möchten wir eine leistungsorientierte und wettbewerbsfähige Organisation aufbauen, die unser Hauptziel bestmöglich verfolgen kann: so viele Bäume wie möglich zu pflanzen. Um das Pflanzen von Bäumen so beliebt, einfach und vielseitig wie möglich zu machen, investieren wir in Marketing, Vertrieb, Software, Technologie und Prozesse. Dieser Innovationsgedanke erfordert Investitionen, die wir aus einer Gewinn-Orientierung schöpfen möchten. Wir glauben, dass wir mit dieser Strategie am Ende mehr Bäume pflanzen können als reine Non-profit-Organisationen, die oft auf Spenden angewiesen sind und in denen stellenweise ineffiziente Strukturen, mangelnde Kreativität und fehlende Leistungskultur vorherrschen. Euer Geld versickert also weder in bürokratischen Strukturen (wie es teilweise bei non-profit Organisation leider der Fall ist) noch endet es in überzogenen Gehältern. Es fließt stattdessen in den Ausbau unserer Technologie, Angebote, Marketing & Vertrieb und damit voll in unsere Mission, so viele Bäume wie möglich zu pflanzen. Darüber hinaus haben wir uns dazu entschieden, 50% aller möglichen Gewinne in Nachhaltigkeits-Forschung und Aufforstung zu spenden.

Wir denken, dass auch jede Non-profit-Organisation ihre Daseinsberechtigung hat und jeder Kunde selbst entscheiden sollte, welche Angebote ihm am Besten zusagen. Die Hauptsache dabei ist, dass möglichst viele Menschen zum Bäumepflanzen inspiriert werden und damit jetzt schon in eine nachhaltigere Zukunft investiert wird.

Weitere Fragen oder Anregungen? Teilt uns diese gerne mit über info@growmytree.com